Oö: Triage-Zelt vom Roten Kreuz vom Winde verweht

WELS (OÖ): Ein Triagezelt des Roten Kreuzes vor dem Klinikum Wels hielt den Sturmböen einer Kaltfront in der Nacht auf Freitag, 1. Mai 2020, nicht mehr stand. Feuerwehr und Rettungsdienst standen im Einsatz.

Die heftigen Sturmböen einer Kaltfront, entlang der großen Fassadenflächen des Klinikums, setzten einem Triagezelt derart zu, dass dieses schließlich von Einsatzkräften der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zerlegt werden musste.

Das zweite Zelt unmittelbar vor dem Einsatz – dort werden die Personen, die ins Krankenhaus müssen, ersten Checks unterzogen – wurde zusätzlich gesichert. Nachdem das Zelt abgebaut war, wurde es verladen und abtransportiert.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.