Stmk: Vier Kilometer lange Ölspur zwischen Kobenz und Knittelfeld

KNITTELFELD (STMK): Wenige Minuten nach dem die Feuerwehr Spielberg nach dem Verkehrsunfall wieder ins Rüsthaus eingerückt war, rückten die Feuerwehren Kobenz und Knittelfeld aus.

Aus bisher nicht näher bekannten Umständen kam es am 14. November 2020 um die Mittagszeit zu einer rund vier Kilometer langen Ölspur in den Gemeinden Kobenz und Knittelfeld. 42 Feuerwehrmänner aus Kobenz und Knittelfeld rückten zu einem langwierigen und schweißtreibenden Einsatz aus.

Rund eine halbe Tonne Ölbindemittel mussten auf die Straße aufgetragen werden, die im Anschluss mit Besen zusammengekehrt werden musste. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte dabei von einer Kehrmaschine, schildert Einsatzleiter Brandmeister Thomas Gangl von der Feuerwehr Kobenz.

Nach drei Stunden konnte der kräfteraubende Einsatz beendet werden.

Bereichsfeuerwehrverband Knittelfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.