Nö: Beifahrer nach Pkw-Unfall auf der A 2 bei Wr. Neustadt schonend aus Auto gehoben

WIENER NEUSTADT (NÖ): Zu einer Menschenrettung wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt am Abend des 28. November 2020 auf die A2 in Fahrtrichtung Graz gerufen. Zwei Geschäftsreisende kamen aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und stießen im Graben gegen einen Baum. Die diensthabende Bereitschaftsgruppe wurde gemeinsam mit der Nachtbereitschaft sofort zur Menschenrettung entsandt. 

Um kurz vor 22 Uhr am 28. November 2020 kam der in Polen zugelassene Pkw von der Südautobahn ab und landete im Graben. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw um 90 Grad gedreht und kam mit einer vollkommen demolierten Front im Gestrüpp zum Stehen. Die ersteintreffende Mannschaft begann mit der Kontaktaufnahme der Insassen und der Erkundung. Der Fahrer war augenscheinlich unverletzt, jedoch klagte der Beifahrer über Schmerzen und konnte aus eigener Kraft das Fahrzeug nicht verlassen.

Der anwesende Notarzt betreute den Patienten. Die nachrückenden Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren übernahmen die Absicherung und die Ausleuchtung der Einsatzstelle. Gemeinsam mit den anwesenden Rettungskräften wurde der Beifahrer aus dem Fahrzeug gehoben.

Der Beifahrer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades durch den anwesenden Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Nach erfolgter Menschenrettung und nach der Freigabe durch die Exekutive wurde das Fahrzeug aus dem Graben gehoben und für das nachgeforderte gewerbliche Abschleppunternehmen vorbereitet. 

Der massive Ölverlust des Fahrzeuges wurde auf der Fahrbahn durch Feuerwehr und ASFINAG gebunden. Das Abschleppunternehmen transportierte das Fahrzeug ab und stellte es auf einem gesicherten Abstellplatz sicher.
Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt war mit insgesamt 20 Mann und 5 Fahrzeugen 95 Minuten im Einsatz.

Freiw. Feuerwehr Wiener Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.