Feuerwehrmagazin Brennpunkt 6/2020: Der Themenüberblick → Dezember-Heft

Ein Riesen-Wandkalender 2021 sowie ein Heft mit 96 Seiten erwartet Sie dieses Mal mit der Brennpunkt-Ausgabe 6/2020, die inzwischen erschienen und ein Partner von Fireworld.at ist. Es ist das letzte Heft vor dem Facelifting, das mit Ausgabe 1/2021 umgesetzt wird. Im Anschluss finden Sie wieder einen Überblick über die Themen des Heftes und die Möglichkeit, ein kostenloses Heft zum Kennenlernen anzufordern oder ein Abo zu bestellen.

Beam me up, Scotty

Mit „Bring‘ mich hoch, Scotty“ könnte man den legendären Spruch von Raumschiff Enterprise vergleichen. Mit Beamen hatten die Höhenretter-Weiterbildungstage 2020 zwar nichts zu tun, aber um Höhe, rauf- und runter bringen ging es dann durchaus sehr intensiv. Schauplätze der diesjährigen Veranstaltungen waren das Schloss Hartheim in Alkoven sowie der Sessellift in Klaffer am Hochficht im Mühlviertel. Die Anti-Corona-Maßnahmen kamen auch bei dieser Veranstaltung natürlich nicht zu kurz

News-Update des Landes-Feuerwehrkommandanten

Ausbildung und Administration im Wandel
 

Kein Flugsprit ohne der Feuerwehr

100. Treibstoff-Betankung des Polizeihubschraubers „Libelle“ durch den Tankversorgungswagen TVW JetA1 der Feuerwehr Scharnstein.

Die Challenge für den Drehleiter-Maschinisten

Wer es wirklich eng mag, der war eine Zeit lang im deutschen Blankenberg richtig. Die Feuerwehr Hennef hatte im hilfeleistenden Einsatzfall aufgrund einer Fahrbahnsanierung einen recht anspruchsvollen Torbogen zu meistern, der es in sich hatte.

Elektro-Autobrand: Alternative Löschmethodik kurz vor dem Start?

Spätestens seitdem eine deutsche Firma sowohl auf das Behältnis und vor allem aber auch auf die Taktik des Flutens des Akkus nach Bränden von Elektrofahrzeugen patentrechtliche Ansprüche stellt, kommt es gerade recht, dass aller Voraussicht nach im Laufe des kommenden Jahres eine neue Löschmethodik zur Marktreife kommen wird.

Rosenbauer hat in Zusammenarbeit mit dem entsprechenden ÖBFV-Fachausschuss mit viel Mühe und Zeitaufwand eine neue Methodik entwickelt, die in den nächsten Monaten fertiggestellt werden soll.

VirtualFires Congress 2020

Der VirtualFires Congress beschäftigt sich jedes Jahr mit Zukunftstechnologien aus dem Feuerwehrbereich, dem Katastrophenschutz, Rettungsdienst und darüber hinaus. „Dank“ der Corona-Pandemie erhielt die Virtualität dann eine höhere Realität als sonst. Der Grund: Auch diese Veranstaltung gab‘s heuer nur virtuell. Wir werfen einen Blick auf das Event, das nur am Computer stattgefunden hat.

Neue Generation an Rollcontainern

Extrem stabiles Design für die Aufnahme von Lasten bis zu 700 kg Gesamtgewicht | Einstangenbedienung mit Totmannbremse für hoch ergonomische Handhabung | Individuelle Gestaltung und Beladung für verschiedenste Arten von Logistikaufgaben.

Oö. Katastrophenschutz im Umbruch

Es wird zwar nicht der gewaltige Erdrutsch, wo kein Stein am anderen bleibt, aber einige Neuerungen werden sich im Katastrophenschutz und dessen Equipment in Oberösterreich schon auftun. Ein Atemschutzfahrzeug-Logistik sowie die Verlagerung des klassischen Öleinsatzfahrzeuges auf Container sind zwei weitere Modernisierungsschritte.

Atemschutz bei der Feuerwehr Wels

Mit der Indienststellung eines Atemschutzfahrzeuges Logistik, das vom Katastrophenschutz des Oö. Landes-Feuerwehrverbandes anstatt des bisherigen Atemschutzfahrzeuges verlagert worden ist, wurde in Wels deren Atemschutzkonzept komplettiert. Der Brennpunkt wirft einen Blick darauf.

CT neu, MT neu, RFC neu und AT neu bei Rosenbauer → Alles klar?

Jede Menge Neues gibt es auch in dieser Brennpunkt-Ausgabe von Rosenbauer zu berichten. Zugegeben, liest man die Schlagzeile, wird den halbwegs versierten Leser noch „AT“ am bekanntesten vorkommen. Ja, auch dieser inzwischen treue Weggefährte an Aufbautechnologie wurde einem Facelift unterzogen. Aber auch die anderen Kürzel verbergen recht interessante Innovationen. Zeit, den Buchstabensalat einer Aufklärung zuzuführen.

Feuerwehr im Einsatz

  • Reportage:
    Brennendes Strohlager:
    Erst glaubte man aufgrund kleinerer „Explosionen“ an ein Feuerwerk in Bad Wimsbach-Neydharting im Bezirk Wels-Land. Der sich dann jedoch orange färbende Abendhimmel ließ aber schnell den Schluss zu, dass hier gerade ein größeres Feuer ausgebrochen war. Für knapp 350 Einsatzkräfte gab es in weiterer Folge jede Menge zu tun – waren doch 5.600 m3 gepresstes Heu und Stroh (etwa 2.000 Quaderballen) vom Feuer betroffen.
  • Einsatznachrichten aus Oberösterreich
  • Der ungleiche Feuerwehreinsatz: Finden Sie bei zwei Einsatzbildern die acht Unterschiede.
  • Einsatz-Diskussion: Besprechen Sie für sich oder in der Gruppe eine Einsatzbild anhand der Vorgaben. In diesem Heft ist in einer engen Gasse eine adipöse Person aus einem OG zu holen.
  • Bildsplitter Oberösterreich: Panoramaseite mit Einsatzbildern und Bildtext

News-Mix

  • Neues aus der Feuerwehr-Branche
  • Firefighting-Simulator: The Squad: Wer hätte das gedacht, dass die Feuerwehr zu Corona-Zeiten noch auch auf den Online-Einsatz wechselt. Na zumindest dann, wenn wir in den neuen Firefighter-Simulator „The Squad“ einsteigen, der Mitte November erschienen ist und sogar mit realgetreuen Fahrzeugen brilliert.
  • Kosten-Unterstützung für Feuerwehrführerschein über 5,5 Tonnen
  • Feuerwehr-Rätsel: Lösen Sie das abwechselnd erscheinende Kreuzworträtsel mit Feuerwehrbegriffen oder suchen Sie die verschiedenen Feuerwehrwörter im Buchstabensalat
  • Nachrichten aus dem In- und Ausland
  • Neue Bücher

Feuerwehrjugend

  • Florian-Abnahme: Eine Idee für Firefighter unter 10 Jahren
    Mit der Senkung des Eintrittsalters in die Feuerwehrjugend von 10 auf 8 Jahre kommen auch neue Herausforderungen. Der Jugendbetreuer der Freiw. Feuerwehr Feldkirchen an der Donau, Hauptbrandmeister Christian Rauch, strebte Überlegungen an, wie man diese Altersklasse motivieren kann – und wurde fündig.

Feuerwehr-Regional-Oberösterreich

  • Nachrichten aus den Feuerwehren

Überregional / Extra

  • Einsatznachrichten von dort und da
  • US-Einsatzimpression


Beilage

  • Riesen-Wandkalender 2021

Heft zum Kennenlernen?

Nutzen Sie die Gelegenheit, den Brennpunkt kennenzulernen. Der Brennpunkt ist für alle Feuerwehrmitglieder geeignet und auch für Nicht-Feuerwehrmitglieder aufgrund seines breiten Beitragsspektrums von Interesse. Hier Probeheft anfordern oder Abo bestellen (kostenlos und garantiert unverbindlich).
Aufgrund der Corona-Pandemie und viel damit verbundener Homeoffice-Arbeit kann der Versand dort und dann etwas dauern. Sie werden aber auf jeden Fall informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.