D: Stadtbahn in Stuttgart entgleist und auf Strommasten geprallt

STUTTGART (DEUTSCHLAND): Durch die SSB Leitstelle wurde um 17.38 Uhr des 30. März 2021 eine entgleiste Stadtbahn gemeldet, welche gegen einen Strommast geprallt war. Hierbei wurde der Strommast derart beschädigt, dass dieser samt Oberleitung auf die Stadtbahn kippte. Durch diesen Unfall wurde eine weitere Stadtbahn ebenfalls durch die Oberleitung beschädigt. Umgehend wurden Kräfte der Feuerwehr Stuttgart sowie des Rettungsdienstes zur Einsatzstelle entsandt.

Nachdem die Oberleitung durch Mitarbeiter der SSB abgeschaltet und geerdet war, wurden die Fahrgäste aus der Stadtbahn ins Freie geführt und durch Kräfte des Rettungsdienstes gesichtet. Hierbei wurden zwei leicht verletzte Personen erkannt und durch den Rettungsdienst behandelt. Parallel unterstützen weitere Kräfte der Feuerwehr die Räumung weiterer Stadtbahnen, welche aufgrund der Stromabschaltung nicht mehr weiterfahren konnten. Durch den Feuerwehrkran wurde anschließend der beschädigte Oberleitungsmast gesichert, um einen größeren Schaden an der Bahn sowie der Oberleitung zu verhindern.

Im weiteren Verlauf wurde in enger Absprache mit der SSB, mit speziellem Zuggerät und hydraulischem Hebegerät die Stadtbahn wieder eingegleist und zum Abschleppen vorbereitet. Eine Diesellokomotive schleppte die beschädigten Züge auf Abstellplätze. Die verwaiste Feuerwache 3 – Bad Cannstatt wurde durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Abteilungen Untertürkheim und Wangen besetzt. Allein zwischen 18:30 und 21:30 Uhr hatten diese Einheiten fünf Einsätze verschiedenster Art abzuarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.