Wien: Alarmstufe II bei Feuer am Dach einer Firma in Liesing

WIEN, 23. BEZIRK: Auf dem Dach einer Firma in der Liesinger Erlaaer Straße brach gegen 17.10 Uhr des 1. April 2021 aus unbekannter Ursache ein Brand aus. Die Flammen breiteten sich rasch unter der Blecheindeckung aus, die Berufsfeuerwehr Wien rief Alarmstufe 2 aus.

Ein Übergreifen des Brandes auf benachbarte Gebäude konnte verhindert werden. Das Dach brach teilweise ein, die Nachlöscharbeiten dauerten stundenlang an, verletzt wurde niemand.

Als die alarmierten Feuerwehrkräfte eintrafen, hatten sich die Flammen unter der Blecheindeckung bereits auf eine Fläche von mehreren hundert Quadratmetern ausgebreitet, an den Rändern des Daches quoll dichter Rauch heraus. Das Blechdach wurde mit Spezialtrennsägen u.a. von den Höhenrettern der Berufsfeuerwehr Wien geöffnet.

Mit mehreren Löschleitungen löschten die Feuerwehrleute unter Atemschutz die Flammen von außen und später auch vom Gebäudeinneren. Mit Wasserwerfern von Drehleitern wurden nicht nur die Flammen auf dem Firmendach bekämpft, auch die benachbarten Gebäude wurden vor einem Übergreifen des Feuers geschützt. Durch die Einwirkung von Feuer und Hitze war die Dachkonstruktion dermaßen geschwächt, dass sie teilweise einstürzte.

Der Brand war nach knapp vier Stunden unter Kontrolle, dennoch flammten immer wieder Glutnester auf. Das betroffene Gebäude wurde mit Hochleistungsventilatoren belüftet und rauchfrei gemacht. Laufend wurde Löschwasser so gut wie möglich entfernt, um weitere Schäden an der Gebäudestruktur zu minimieren.

Verletzt wurde niemand, die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen. Die Erlaaer Straße war beim Einsatzort während der Brandbekämpfung gesperrt.

Die Berufsfeuerwehr Wien stand mit 67 Kräften und 15 Fahrzeugen bis 01.30 Uhr im Einsatz.

Berufsfeuerwehr Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.