Bayern: Mehrere Wohnwägen brannten am Campingplatz in Übersee am Rödlgries

ÜBERSEE, LKR. TRAUNSTEIN (BAYERN): Am Samstagmittag, 12. Juni 2021, gerieten insgesamt acht Wohnwägen auf einem Campingplatz in Brand. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Kripo Traunstein hat die Untersuchungen zur genauen Brandursache aufgenommen. Der Schaden wird auf ca. 200.000 Euro geschätzt.

Gegen 12.05 Uhr kam es auf einem Campingplatz in Übersee am Rödlgries zu einem Wohnwagenbrand. In kürzester Zeit griff das Feuer auf drei weitere umliegende Wohnwägen über, die komplett abbrannten. Insgesamt wurden sieben Wohnwägen und ein Pkw durch das Feuer zerstört bzw. beschädigt. Glücklicherweise wurde durch den Brand selbst niemand verletzt. Der Brand konnte durch die anwesenden Feuerwehren schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden.

Zur Brandbekämpfung auf dem Campingplatz waren die Feuerwehren Übersee, Grassau, Unterwössen, Grabenstätt und Traunstein eingesetzt. Der Sachschaden wird auf ca. 200.000 Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache werden durch die Kriminalpolizei Traunstein geführt.

Update: Die ersten Untersuchungen am Brandort durch die Ermittler des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein haben keinerlei Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung ergeben. Die genaue Brandursache ist jedoch derzeit noch Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Insgesamt brannten vier Wohnwägen komplett aus, vier weiterer wurden teilweise erheblich beschädigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.