Oö: Viel Schaden, drei Verletzte und Stromausfall nach Pkw-Kollision in Grieskirchen

GRIESKIRCHEN (OÖ): Um kurz vor 23 Uhr wurden zwei Feuerwehren sowie Rettung und Polizei am 17. Juli 2021 zu einem Verkehrsunfall auf der Bahnhofstraße direkt im Ortsgebiet von Grieskirchen alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde eine schwere Kollision zwischen zwei Pkw vorgefunden. Es waren jedoch entgegen ersten Informationen keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt. Die Unfallfahrzeuge waren weit voneinander zum Stehen gekommen, weshalb die Fahrzeugteile auf etwa 50m verstreut lagen. Die beiden Leichtverletzten, sowie die schwer verletzte Person wurden vor Ort von Notarzt und Sanitätern erstversorgt und anschließend in Krankenhäuser gebracht.

Die Feuerwehr sperrte den betroffenen Straßenabschnitt für den Verkehr, stellte den Brandschutz sicher, band ausgelaufene Betriebsmittel und unterstützte die Abschleppunternehmen beim Entfernen der Unfallautos. Ein Mitarbeiter von NetzOÖ war ebenfalls an der Einsatzstelle. Er sicherte den beschädigten Verteilerkasten ab und stellte die Stromversorgung der Straßenbeleuchtung wieder her.

Fotokerschi.at

Meldung der Polizei

Ein 23-jähriger türkischer Staatsbürger aus dem Bezirk Grieskirchen lenkte seinen Pkw am 17. Juni 2021 gegen 22:30 Uhr vom Bahnhof Grieskirchen Richtung Bad Schallerbach. Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr seinem Freund nach. Laut Ohrenzeugen (fortlaufendes Quietschen der Reifen) dürften die beiden Lenker ihre Fahrzeuge stark beschleunigt haben. Der 23-Jährige geriet in einer leichten Rechtskurve in der Bahnhofstraße ins Schleudern und kollidierte mit dem entgegenkommenden Wagen eines 61-Jährigen aus dem Bezirk Ried, der mit einem 49-jährigen Freund aus dem Bezirk Ried unterwegs war.

Anschließend prallte der Wagen des 23-Jährigen gegen einen Stromverteiler. Dadurch sind mindestens fünf Haushalte voraussichtlich bis am Vormittag ohne Strom.

Der 23-Jährige wurde schwer, der 61-Jährige und sein Beifahrer leicht verletzt. Alle wurden mit der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert. Die Fahrbahn im Bereich der Unfallstelle musste für etwa zwei Stunden totalgesperrt werden.

Pressefotos Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.