Oö: Nach knapp zwei Jahren wieder 101 Jugendgruppen beim Freistädter Bezirksbewerb an zwei Orten am Start

UNTERWEISSENBACH | SUMMERAU (OÖ): Nach knapp zwei Jahren konnten die Gruppen der Feuerwehrjugend Anfang Juli 2021 endlich wieder an einem Jugendbewerb teilnehmen. Im Vordergrund stand dabei das Erreichen der Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber, daher gab es keine Rangliste und auch keine Pokale zu gewinnen.

Um eine größere Menschenansammlung zu vermeiden fand der Bewerb zeitgleich an zwei Standorten statt: Die Feuerwehren Unterweißenbach und Summerau sorgten für die 101 teilnehmenden Jugendgruppen für tolle Bewerbsbedinungen. Bezirksfeuerwehrkommandant Thomas Wurmtödter und die Abschnittsfeuerwehrkommandanten Harald Dobusch, Markus Diesenreither, Thomas Kreindl und Gottfried Kerschbaummayr konnten fast 400 Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber an die erfolgreichen Feuerwehrjugendmitglieder überreichen.

Das Bewerterteam unter der Leitung von Hauptamtswalter Franz Hackl stellte den Jugendgruppen ein gutes Zeugnis aus, die Übungen in den letzten Wochen und Monaten haben sich bezahlt gemacht.

Jeder der insgesamt 620 Teilnehmer bekam ein kleines Geschenk, welches dankenswerterweise von den Sponsoren Raiffeisenbank Unterweißenbach, Raiffeisenbank Rainbach, Orthopädie Pointner, Elektro Ebner und Bürgermeister Johannes Hinterreither-Kern zur Verfügung gestellt wurde.

Bilder von Hannes Zeindlinger, Franz Rosinger

Bezirks-Feuerwehrkommando Freistadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.