D: Viele überörtliche Einsätze → Feuerwehr Ratingen lange Zeit im Juli / August 2021 gefordert

RATINGEN (DEUTSCHLAND): Die Feuerwehr Ratingen war per 6. August 2021 in den vergangenen Wochen sehr oft überörtlich im Einsatz. Gerade erst am 5. August 2021 kehrte ein Kollege wieder nach Hause zurück.

Am 14. Juli 2021 wurden verschiedene Standort der Feuerwehr Ratingen sowie Führungskräfte nach Erkrath alarmiert, um dort bei Überflutungen durch die Düssel zu unterstützen. In dem zugewiesenen Einsatzabschnitt waren ganze Straßenzüge überflutet, über 40 Kräfte leisteten Hilfe. In den Abendstunden des 14. Juli 2021 war dann Ratingen selbst durch Überflutungen betroffen, sodass ein zweitägiger Dauereinsatz folgt. Zeitgleich unterstützten Führungskräfte aus Ratingen den Stab des Kreises Mettmann bei der Bewältigung der Schadenslage.

Am 16.07.21 wurde der Warnzug des Kreises Mettmann mit Einheiten der Feuerwehr Ratingen nach Leichlingen alarmiert. Hier wurde die Bevölkerung in Bereichen ohne Kommunikation über Informationspunkte informiert.

Die Bezirksbereitschaft wurde am 17.07.21 in das Überflutungsgebiet Euskirchen geschickt. Drei Tage lang halfen die Feuerwehrangehörigen in besonders beteiligten Ortsteilen. Die Erlebnisse werden die Angehörigen der Feuerwehr nicht so schnell vergessen.

Am 18.07.21 wurde erneut der Warnzug nach Leichlingen angefordert. Am 22.07.21 wurde die Sandsackfüllmaschine aus Ratingen nach Herzogenrath/ Regio Aachen beordert, um die Sandsackreserven für die Feuerwehren im Kreis Aachen vor möglichen neuen Regenfällen aufzufüllen. Am 31.07.21 brannte in Mettmann ein Anbau. Ein Tanklöschfahrzeug aus Ratingen unterstützte die Kräfte aus Mettmann.

Letztendlich war ein Verbandsführer der Feuerwehr Ratingen mit zwei weiteren Verbandsführern des Kreises seit dem 01.08.21 in Ahrweiler, um in der Führungsunterstützung in Rheinland-Pfalz zu helfen. Der Einsatz endete am 5. August 2021 nach dreitägiger Arbeit.

Die Flutkatastrophe ist auch an der Feuerwehr Ratingen nicht spurlos vorüber gegangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.