Oö: Unfall mit Personenrettung bei Schlechtwetter in Hinterstoder beübt

HINTERSTODER (OÖ): „Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen” so die Übungsannahme für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hinterstoder am 16. September 2021. Eine mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitete Übung, welche unter widrigsten Wetterbedingungen abgearbeitet werden musste.

Am Einsatzort angekommen konnte der Einsatzleiter folgende Lage vorfinden: Ein mit zwei Personen besetzter Pkw war gegen eine Betonmauer gekracht. Die Personen hatten sichtbare, stark blutende Wunden. Durch die starke Deformation im Frontbereich des Fahrzeuges konnten die Türen nicht mehr geöffnet werden.

Realistische Übungsdarstellung

In einem ersten Schritt wurde die Verletzen durch zwei Kameraden betreut und blutstillende Maßnahmen gesetzt. Zeitgleich wurde das Fahrzeug gegen weiteres Wegrollen gesichert und das hydraulische Rettungsgerät in Stellung gebracht. Nach dem Entfernen einer Hecktüre und der Heckklappe konnte die erste Person aus dem Fahrzeug gerettet werden. In einem weiteren Schritt wurde auch der Fahrer über das Heck mittels Spineboard gerettet.

Nach rund einer Stunde konnte die Übung erfolgreich beendet werden. Leider wurde diese mit viel Liebe zum Detail (Verletztendarstellung,…) ausgearbeitete Übung von starkem Niederschlag begleitet.

Freiw. Feuerwehr Hinterstoder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.