Ktn: 600 kg Kuh in Bad Kleinkirchheim in Jauchegrube gestürzt

BAD KLEINKIRCHHEIM (KTN): Am 1. Oktober 2021 wurde die Feuerwehren Bad Kleinkirchheim mittels Sirenenalarm um 16:55 Uhr zu einem eher ungewöhnlichen technischen Einsatz nach St. Oswald alarmiert.

Eine Kuh war auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in die Güllegrube gefallen und konnte aus eigener Kraft diese nicht mehr verlassen.

Die ca 600 kg schwere Kuh wurde vom Landwirt in der ca. einen Meter hoch mit Gülle gefüllten Grube eingefangen und im Anschluss daran mit dem Kran des Schweren Rüstfahrzeuges Spittal und einem Tierbergegurt aus der Grube gehoben.

Die Kuh überstand den Absturz sowie die Rettung unverletzt. Im Einsatz standen die Feuerwehr Bad Kleinkirchheim und Spittal an der Drau.

Abschnitts-Feuerwehrkommando Millstatt-Radenthein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.