Kategoriens: Lokal
| Ein
8. November 2021 11:33
| 393x gelesen

Oö: Fünf Goiserer Gruppen absolvieren Branddienstleistungsprüfung

BAD GOISERN (OÖ): Gleich fünf Gruppen der FF Bad Goisern traten Anfang November 2021 zur sehr praxisorientierten Form der Ausbildungsprüfung, dem Branddienst-Leistungsabzeichen an.

Ausgehend von einem Tanklöschfahrzeug galt es, realistische Einsatzszenarien (Heckenbrand, Zimmerbrand oder einen Flüssigkeitsbrand) möglichst fehlerfrei und in einem vorgegebenen Zeitrahmen abzuarbeiten. Weiters mussten die Feuerwehrmänner die Lagerorte der mitgeführten Geräte im Einsatzfahrzeug bei geschlossenen Türen – also gleichsam blind – vorzeigen.

Nach dem Angriffsbefehl setzten die Feuerwehrmänner dann die erforderlichen Maßnahmen: Vom Löschangriff mit dem Strahlrohr oder Schaum unter Atemschutzausrüstung, dem Absichern der Einsatzstelle oder dem Aufbau des Hochleistungslüfters, bis hin zu richtigen Funkmeldungen und dem Aufbau der Wasserversorgung von einem Hydranten reichten die Aufgaben.

Durch die intensiven Ausbildungen in den letzten Wochen konnten die Feuerwehrmänner ihr Wissen und ihre Fähigkeiten im Branddienst dem Bewerterteam unter Beweis stellen. Schließlich durften alle 19 angetretenen Teilnehmer ein Branddienst-Leistungsabzeichen in Bronze oder Silber in Empfang nehmen.

Feuerwehrkommandant Günter Rainer freut sich „über den vorbildlichen Ausbildungsstand für unsere ureigenste Aufgabe, die Brandbekämpfung. Bereits 33 Mitglieder in den Reihen der FF Bad Goisern haben diese Leistungsprüfung absolviert und konnten somit die Handgriffe und Abläufe für den Brandeinsatz vertiefen.“

Freiw. Feuerwehr Bad Goisern