Ktn: Rettung eines rund 60 kg schweren Leonberger-Hundes an Steilböschung in Villach

VILLACH (KTN): Zu einer Tierrettung am Drauufer im Bereich Wasenboden wurde die Bereitschaft der Hauptfeuerwache Villach gegen 16.00 Uhr des 2. Mai 2022 alarmiert.

Ein Hund der Leonberger Rasse namens „Akim” ist vom abschüssigen Ufer in das Wasser gegangen und konnte sich danach nicht mehr aus eigener Kraft auf die Wiese retten. Die besorgte Besitzerin versuchte zunächst den ca. 60 kg schweren Hund an eine andere, weniger steile Böschung zu locken, was nicht gelungen ist. Sie verständigte in weiterer Folge die Feuerwehr, welche mit 5 Mann zur Tierrettung ausrückte.

Bei unserer Ankunft stand der stattliche „Riese” mit einer Widerristhöhe von ca. 75 cm sehr gelassen und wartend im Wasser, berichtet OBI Martin Regenfelder, Kommandant- Stellvertreter der Hauptfeuerwache Villach.

Über eine Leiter stieg ein Kamerad gemeinsam mit der Besitzerin zu ihm ab. Mit vereinten Kräften und gutem Zureden schaffte er es dann auf die Wiese, wo er relativ unbeeindruckt über die Rettungsaktion seinen Spaziergang fortgesetzt hat.

Hauptfeuerwache Villach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.