D: Brand im Saunabereich eines Hotels,

DÜSSELDORF (D): Am Vormittag des 22. März 2015 geriet aus unklarer Ursache eine Sauna in einem Hotel auf der Königsallee in Brand. Es wurde dabei niemand verletzt.

Um 10.53 Uhr wurde die Feuerwehr Düsseldorf zu einem Brandeinsatz in einem Hotel auf der Königsallee in Stadtmitte alarmiert. Die automatische Brandmeldeanlage des Hotels hatte ausgelöst. Die Leitstelle der Feuerwehr entsandte daraufhin umgehend den zuständigen Löschzug der Feuerwache Münsterstraße.

Als der Einsatzleiter der Feuerwehr zuerst an der Einsatzstelle eintraf, wurde er von einem leitenden Hotelmitarbeiter in Empfang genommen und zum Sauna- und Spabereich geführt. Dort brannte eine ca. 12 Quadratmeter große Sauna. Personen hielten sich zu diesem Zeitpunkt keine mehr in diesem Bereich des Hotels auf. Nach kurzer Zeit war das Feuer in der Sauna durch die Vornahme eines Löschrohres gelöscht. Durch die Rauchentwicklung wurde auch der unmittelbar angrenzende Fitnessbereich des Hotels in Mitleidenschaft gezogen. Der Brandrauch wurde mittels Hochleistungslüftern aus den betroffenen Bereichen ins Freie gedrückt.

Trotz des Abschaltens der hauseigenen Lüftungsanlage direkt zu Beginn des Einsatzes, wurden sämtliche Zimmer des Hotels dennoch durch die Einsatzkräfte auf eventuellen Brandrauch hin kontrolliert. In wenigen Zimmern wurde dabei leichter Brandgeruch festgestellt, woraufhin diese dann quergelüftet wurden.

Im Verlauf des Einsatzes musste die Strecke der Straßenbahnlinien 706 und 715 für ca. eine halbe Stunde komplett gesperrt werden. Der Einsatz der Feuerwehr war nach gut zwei Stunden beendet.

BF Düsseldorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.