Bayern: Einsatzreiche 24 Stunden der Berufsfeuerwehr Ingolstadt

INGOLSTADT (BAYERN): Zahlreiche Einsätze waren für die Feuerwehr Ingolstadt in den letzten 24 Stunden zu bewältigen (Stand: 3. Juli 2015). In der Goethestraße kam es zum Zusammenstoß zweier Kleintransporter. Glücklicherweise wurde niemand schwer verletzt, die Feuerwehr nahm auslaufende Betriebsstoffe auf und sicherte die Einsatzstelle.

In der Manchinger Straße riss sich ein LKW beim Rangieren den Dieseltank auf. Der Tank wurde abgedichtet und ausgelaufener Treibstoff aufgenommen. In der Windbergerstraße kam es zu einem Brand einer Wiese auf ca. 50 m². In der Rossinistraße blieb ein Aufzug durch einen technischen Defekt stecken. Mutter mit Kind und Hund wurden durch die Feuerwehr wohlauf aus der Fahrschachtkabine befreit.
In der Karlskroner Straße reinigte die Feuerwehr Zuchering die Fahrbahn, nachdem ein Landwirt ungefähr eine Tonne Getreide von seinem Anhänger verlor. Zwei Brandmeldeanlagen größerer Firmen alarmierten den Löschzug der Berufsfeuerwehr. Beide Male handelte es sich zum Glück nur um einen Fehlalarm. In der Nacht kam es in der Permoserstraße zum Brand eines Müllcontainers. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden, Verletzt wurde dabei niemand.

Ebenfalls in der Nacht kam es zu zwei Verkehrsunfällen. In der Münchener Straße fuhr ein Fahrzeuglenker gegen einen Laternenmast und in der Ringlerstraße überschlug sich ein PKW nachdem der Fahrer die Kontrolle über den PKW verloren hatte. Er wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst versorgt. In der Münzbergstraße musste eine mobile Ampelanlage wieder aufgestellt werden. Sie wurde vermutlich von Unbekannten absichtlich umgeworfen.
Der Rettungswagen der Feuerwehr wurde zu vier Notfällen gerufen.

Berufsfeuerwehr Ingolstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.