Oö: 7,5 Tonnen Bagger bis zum Fahrerhaus im Schlamm versunken

HAGENBERG (OÖ): Am Dienstag, den 4. August 2015, wurde die Freiw. Feuerwehr Hagenberg zu einem technischen Einsatz in den Stöcklgraben gerufen. Als Zusatzinfo wurde “Bagger versunken” angegeben.

An der Einsatzstelle angekommen bot sich für Einsatzleiter BI Christoph Kern folgende Lage: Ein Kleinbagger (7,5t) ist bis zum Führerhaus im Schlamm eingesunken und konnte sich aus eigener Kraft weder vorwärts noch rückwärts bewegen.
Mit Hilfe des Gemeindebaggers wurde ein Ablauf gegraben, damit das angestaute Wasser ablaufen konnte. Danach versuchte die Mannschaft mit Hilfe der Einbauseilwinde des LFB-A2 den Bagger zu befreien. Ohne Erfolg. Als weitere Möglichkeit bot sich eine Seilwindenbergung über Umlenkrollen über das Heck des Baggers. Dies führte schließlich unter Mithilfe des Baggers zum gewünschten Erfolg.
Der Bagger konnte auf sicheren Boden gezogen werden. Abschließend wurden Reinigungsmaßnahmen durchgeführt. Im 3 Stunden dauernden Einsatz standen 14 Mann/Frau und 3 Fahrzeuge.

Freiw. Feuerwehr Hagenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.