Nö: Großeinsatz beim Brand von über 600 Strohballen in Matzendorf

MATZENDORF (NÖ): Ein Großbrand forderte die Feuerwehreinsatzkräfte in der Nacht auf Freitag, 18. September 2015, im Bezirk Wiener Neustadt. Bei Matzendorf gerieten ca. 650 Strohballen in Brand.

Sieben Feuerwehren standen mit 105 Einsatzkräften die halbe Nacht im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Zur Stunde dauern die Nachlöscharbeiten noch an. Die Brandwache wird die Feuerwehr bis in die späten Vormittagsstunden beschäftigen.

Aus bislang unbekannter Ursache brach das Feuer gegen 23:45 Uhr im Bereich der Badenerstraße in Matzendorf aus. Da die ersten Anzeiger in der Alarmzentrale nur von "ein paar" Strohballen sprachen, wurde anfänglich lediglich die örtlich zuständige Feuerwehr Matzendorf alarmiert. Kurz nach dem Eintreffen der ersten Kräfte wurden jedoch rasch weitere Feuerwehren zur Unterstützung nachalarmiert.

Bis zum Eintreffen aller sieben eingesetzter Feuerwehren breitete sich der Brand, angefacht durch die abendlichen Winde, rasant aus, bis schließlich der gesamte Lagerplatz mit ca. 650 Strohballen in Flammen stand. Den anrückenden Einsatzkräften bereitete der Feuerschein, der in der Nacht über mehrere Kilometer Entfernung zu sehen war, den Weg. Das Feuer konnte dann, von den über 100 im Einsatz stehenden Feuerwehrleuten, mit über einem halben Dutzend Löschleitungen und Wasserwerfern unter Kontrolle gebracht werden.

Anschließend wurden die Strohballen mit einem Bagger zerteilt, um auch die tiefer liegenden Gutnester ablöschen zu können. Gegen vier Uhr am Morgen war das Feuer so weit unter Kontrolle, dass die ersten Kräfte abrücken konnten. Bis zum endgültigen Brand aus wird es vermutlich noch bis in die Morgenstunden dauern.

Freiw. Feuerwehr Wiener Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.