Stmk: Gemeindeabschlussübung im Verbundkraftwerk

TRIEBEN (STMK): Die vier Feuerwehren der Stadtgemeinde Trieben, FF Trieben Stadt, BTF Trieben Werk, FF Dietmannsdorf sowie die organisierende Wehr FF St. Lorenzen i.P. hielten am 15. Oktober 2015 eine gemeinsam Einsatzübung ab.

Als Übungsobjekt wurde diesmal das Kraftwerk Triebenbach der Verbund Hydro Power GmbH herangezogen, da das Objekt erst seit geraumer Zeit in die Zuständigkeit der Feuerwehr St. Lorenzen fällt und die gestrige Übung die erste dieser Art darstellt.

Gegen 17 Uhr wurde der erste Sirenenalarm von Florian Steiermark ausgelöst. Kurze Zeit später wurden die weiteren Einsatzkräfte mittels Sirenenalarm nachalarmiert. Als Übungsannahme galt ein Trafobrand an der Nordseite des Gebäudes, welcher sich über Lüftungsöffnungen in das Innere des Gebäudes ausbreitete. Brandrauch machte die Fluchtwege für die Arbeiter und Monteure unpassierbar und mussten von den Atemschutztrupps gerettet werden.

Eine besondere Herausforderung stellte die „bewusstlose Person“ am Hallenkran in ca. 10 Meter Höhe dar. Diese wurde von den Kameraden der BTF Trieben Werk in kürzester Zeit vorbildlich abgeseilt. Während in der Halle die Menschenrettung durchgeführt wurde, „passierte“ im Außenbereich entlang der B113 ein Verkehrsunfall mit einem Pkw und einer unter dem Fahrzeug eingeklemmten Person. Trotz der exponierten Lage des Fahrzeuges auf einer Böschung konnte auch hier die Rettung rasch und erfolgreich durchgeführt werden.

Als Übungsbeobachter konnten die Kameraden Bürgermeister Helmut Schöttl sowie Vizebürgermeister Ing. Helmuth Distlinger willkommen heißen. Bei der anschließenden Nachbesprechung im Rüsthaus St. Lorenzen wurden die Details sowie Eindrücke zur Übung besprochen und einige Ideen für die künftige Arbeit im Bereich dieses Anwesens eingebracht. Die FF St. Lorenzen i.P. bedankt sich an dieser Stelle sehr herzlich beim Verbund und der Gemeinde Trieben für die Übernahme der Verpflegungskosten sowie beim Unternehmen KFZ Maurer aus Trieben für die kostenlose zur Verfügungstellung des Unfallfahrzeuges!

Eingesetzt waren:
LKW-A und MTF-A St. Lorenzen im Paltental
TLF-A 500 und MTF-A Dietmannsdorf
TLF-A und KRF-B Trieben Stadt
TLF-A und KLF Trieben Werk
Bürgermeister und Vize-Bürgermeister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.