Italien: Feuerwehr Milland setzt auf neue Helme des Typs Gallet F1 XF

MILLAND (ITALIEN): Die Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Milland haben kürzlich neue Schutzhelme erhalten. Der neue Helm vom Typ Gallet F1 XF des Herstellers MSA löst den alten Helm der Millander Wehr ab, der nach 15 Jahren Tragezeit nicht mehr den erforderlichen Sicherheitsstandards entsprach.

Nach ausgiebigen Tests mehrerer Helmmodelle verschiedener Hersteller entschied sich die Feuerwehr für den Helm der Sicherheitsfirma MSA. Durch die tagesleuchtgelbe Farbe erhöht sich die Sichtbarkeit der Einsatzkräfte, die vor allem auf Verkehrswegen oft Gefahren ausgesetzt sind. Zur leichteren Erkennbarkeit der Führungskräfte wurden bei den Helmen des Kommandanten und dessen Stellvertreter rote Frontplatten eingesetzt, Zugs- und Gruppenkommandanten tragen gelbe Frontplatten, alle anderen Wehrmänner sind an schwarzen Frontplatten erkennbar.
Auf der Rückseite befinden sich zudem rote, gelbe bzw. silberne Reflektionsstreifen in flammhemmendem Material. Als Gesichtsschutz steht den Wehrmännern neben einem klaren Schutzvisier auch ein kleineres Augenschutzvisier zur Verfügung. Zudem besitzen alle Helme einen Nackenschutz aus imprägniertem Nomex-Material.

Großteils Eigenfinanzierung
Die Finanzierung der Helme wurde zum Großteil durch Eigenmittel der Feuerwehr aufgebracht. Herzlich bedanken möchte sich die Feuerwehr Milland bei der Volksbank Milland, die einen Beitrag beisteuerte. Ein Dank gebührt auch der Millander Bevölkerung, die mit ihren Spenden stets eine wichtige Unterstützung für die großen und kleinen Investitionen der Feuerwehr leistet. Für die Beratung und Auslieferung der Helme bedankt sich die Feuerwehr Milland bei der Firma Kofler Fahrzeugbau aus Lana.

Freiw. Feuerwehr Milland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.