Stmk: Kellerbrand in einem Mehrparteienhaus in Graz Eggenberg

GRAZ (STMK): Am Mittwochnachmittag, 4. Jänner 2017, wurde die Berufsfeuerwehr Graz zu einem Kellerbrand nach Graz Eggenberg alarmiert. Eine Bewohnerin bemerkte im Eingangsbereich eines Mehrparteienhauses Brandgeruch aus dem Keller und alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Graz wurde diese durch die Bewohnerin sowie einer weiteren Person eingewiesen. Umgehend wurde ein C-Rohr unter schweren Atemschutz in den Keller vorgetragen und mit der Brandbekämpfung begonnen. Zeitgleich wurde das noch nicht verrauchte Treppenhaus durch einen weiteren Atemschutztrupp kontrolliert und für die Lüftungsmaßnahmen vorbereitet. Durch den Einsatz eines Hochleistungslüfters wurde das Treppenhaus druckbelüftet und somit Rauchfrei gehalten.

Der Brand konnte schlussendlich von der Berufsfeuerwehr rasch gelöscht werden. Der toxische Brandrauch wurde durch Einsatz mehrerer Hochleistungslüfter aus dem Keller entfernt. Verletzt wurde niemand. Der durch den Brand entstandene Schaden wird auf ca. 5.000 € geschätzt. Als Brandursache wurde eine defekte Waschmaschine festgestellt.

Die Berufsfeuerwehr Graz stand unter der Einsatzleitung von Gernot Eisenberger mit fünf Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz. Einsatzleiter Gernot Eisenberger: „Da die Kellertür durch die Bewohner geschlossen gehalten wurde konnte sowohl ein Rauchaustritt in das Treppenhaus sowie eine Gefährdung von Personen verhindert werden.“

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.