Oö: CO-Messgerät schlug nach Malerarbeiten Alarm

BAD ISCHL (OÖ): „Gasaustritt Wirerquellgasse“, diese Einsatzmeldung gab es am 31. August 2017, um 15.,29 Uhr für die Kameraden der HFW Bad Ischl sowie der FW Reiterndorf auf ihren Funkmeldeempfängern zu lesen.

Im Heizraum eines Wohnhauses schlug der CO-Melder der Heiztherme Alarm. Daraufhin wurde die Freiwillige Feuerwehr zu Hilfe gerufen. Beim Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges „Tank Bad Ischl“, war bereits eine Sektorstreife der Polizeiinspektion Bad Ischl vor Ort.

Nach einer kurzen Lagebesprechung erfolgte durch Einsatzleiter HBM Alexander Huber eine Messung im Heizraum. Da das CO-Messgerät Alarm schlug, wurde das Gebäude mittels Hochleistungsbelüftungsgeräten belüftet.  

Als Ursache wurde festgestellt, dass im Heizraum bzw. in den umliegenden Räumen Malerarbeiten durchgeführt wurden. Die verwendeten Materialien entwickelten Dämpfe, woraufhin der CO-Melder Alarm schlug. Nachdem eine weitere Messung zum Glück negativ verlief, konnte der Einsatz wieder beendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Adblocker sind unfair!

Ads blockieren ist wie beim Wirt die Zeche prellen! Bitte Ads zulassen und Fairness beweisen. Auch Fireworld.at kostet im Betrieb. DANKE! --------------------- Blocking ads is like cheating the landlord! Please allow ads and show fairness. Fireworld.at also costs to run. THANK YOU

Refresh Page