Wien: 100 zusätzliche Einsätze der Wiener Berufsfeuerwehr durch Herbststurm

WIEN: Umgestürzte Bäume, abgebrochene Äste, lockere Plakatwände und lose Bauteile → die Berufsfeuerwehr Wien ist vom Beginn des Sturms am Nachmittag des 14. September 2017 bis zum Ende der Windspitzen gegen 22:00 Uhr zu rund 100 sturmbedingten Einsätzen zusätzlich zum normalen Einsatzaufkommen alarmiert worden.

Verletzt wurde niemand, allerdings kam es in Liesing zu einem aufwändigeren Einsatz. In Mauer hat der Sturm gegen 16:30 Uhr ein etwa 65 Quadratmeter großes Blechdach samt Röhren-Sonnenkollektoren vom Dach eines Einfamilienhauses abgedeckt. Das Dach riss die Straßenbeleuchtung ab und stürzte auf die Straße. Dabei wurde ein vorbeifahrendes Auto beschädigt. Die Lenkerin blieb unverletzt. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sicherten die am Dach verbliebenen Teile, entfernten die abgestürzten Trümmer und mussten einen Holz-Telefonmast umsägen, da herabgestürzte Dachteile den Beton-Mastfuß beschädigten.

Berufsfeuerwehr Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.