Stmk: Verkehrsunfall auf der B76 im Johngraben

RASSACH (STMK): Per Sirenenalarm wurden die Feuerwehren Schamberg, Frauental und Rassach am Mittwoch den 10. April 2019, um 10.24 Uhr, auf die B76 in den „Johngraben“ gerufen.

Ein Fahrzeuglenker kam mit seinem Firmenfahrzeug ins Schleudern und blieb seitlich auf der Fahrbahn zum liegen. Glücklicherweise konnte sich der Lenker selbst aus dem Fahrzeug befreien und blieb unverletzt. Als die Kameraden am Einsatzort eintrafen, wurde die Straße gesperrt und der Brandschutz aufgebaut.

Anschließend wurde das Fahrzeug von der Unfallstelle geborgen und sicher für den Abschleppdienst abgestellt. In weiterer Folge wurden  ausgeronnene Betriebsmittel  gebunden sowie einige Wrackteile entfernt. Nachdem  die Straße gereinigt wurde, konnte die Sperre aufgehoben werden und für den Verkehr wieder freigegeben werden. Neben den Kameraden der Feuerwehren waren auch die Kräfte des Roten Kreuzes und der Polizei am Einsatzort.

Nach Beendigung dieser Arbeiten konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft werden.    

Eingesetzt waren:
FF Schamberg mit LFBA, KLFA, MTFA und sieben Mann
FF Frauental LKWA, MTFA und fünf Mann
FF Rassach mit TLFA, MZFA und fünf Mann
Rettungsdienst mit zwei Mann/Frau
Polizei vier Mann/Frau 
Abschleppdienst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.