Nö: Transporter bei Wr. Neudorf auf Lkw aufgefahren → Lenker hatte Glück

Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle konnte rasch Entwarnung gegeben werden, da keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt waren. Nach einem Auffahrunfall eines Kleintransporters auf einen Sattelzug kamen beide Fahrzeuge verkehrsbehindernd am Pannenstreifen und der ersten Fahrspur zum Stillstand. Besonders großes Glück hatte der Lenker des Kleinbusses, welcher augenscheinlich unverletzt blieb und vom anwesenden Rettungsdienst betreut wurde.
Nach Freigabe der Unfallstelle durch die Autobahnpolizei wurde der Transporter mit der Hubbrille des Schweren Rüstfahrzeuges der Feuerwehr Wiener Neudorf aufgenommen und von der Autobahn entfernt, sowie ausgetretene Betriebsmittel mit Bindemittel Absodan gebunden und entsorgt.
Mittels hydraulischen Kombigerät wurde der Kotflügel des Sattelauflieger von der Feuerwehr Laxenburg ausgerichtet und der Lkw konnte die Fahrt selbstständig fortsetzten.

Die Freiwilligen Feuerwehren Laxenburg und Wiener Neudorf standen mit 32 Mitgliedern und acht Fahrzeugen rund eine Stunde im Einsatz.

© Fotos/Presseteam FF Laxenburg und FF Wiener Neudorf

Freiw. Feuerwehr Laxenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.