T: Chlorgasaustritt beim Kirchberger Badesee

Nach Auskunft des Bademeisters ist es im Dosierraum der Anlage zu einem Gasaustritt gekommen. Ein Trupp, mit Chemieschutzanzügen ausgerüstet, begab sich anschließend in den Gefahrenbereich und erkundetet dabei die Lage.

Mittels Prüfröhrchen konnte eine Chlorgaskonzentration im Technikraum gemessen werden. Die Gefahrenstoffbehälter wurden geborgen und im Freien in einem Bergefass zwischengelagert. Anschließend wurde der ganze Bereich belüftet.

Nach einer neuerlichen Messung stand fest, dass es zu keinem weiteren Gasaustritt gekommen war. Somit wurde der Einsatz nach ca. vier Stunden beendet, und wir konnten wieder nach Kitzbühel zurückkehren. 

Im Einsatz standen die Stadtfeuerwehr Kitzbühel mit 5 Einsatzfahrzeugen und 25 Mann unter der Leitung von KDT Alois Schmidinger, sowie die Feuerwehr Kirchberg, das Rote Kreuz und die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.