Oö: Brennender Akku an Elektroauto

LEONSTEIN (OÖ): Am Morgen des 17.09.2019 wurde die FF Leonstein zu einem Pkw-Brand auf die B140 alarmiert. Bereits aus dem Alarmtext ging hervor, dass es sich um ein brennendes Elektroauto handelte.

Ein Kamerad vor Ort gab über das Telefon bereits Hinweise, um sich bestmöglich auf den Einsatz vorbereiten zu können. Am Einsatzort angekommen, wurde festgestellt, dass das Feuer im Bereich des Unterbodens bei den Akkus ausgebrochen war.

Der Brand konnte mit einem Pulverlöscher rasch gelöscht werden. Nach Rücksprache mit einem Techniker wurde das Fahrzeug über die Nottrennstelle stromlos gemacht und am Straßenrand abgestellt. Die E-Mobilität stellt für die Feuerwehr eine besondere und hohe Gefahrenquelle dar. “Durch die ständigen Übungen und Schulungen waren wir bestens vorbereitet und der Einsatz konnte unkompliziert abgewickelt werden”, so die Feuerwehr.

Freiw. Feuerwehr Leonstein

Ein Gedanke zu „Oö: Brennender Akku an Elektroauto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.