Oö: Pakettransporter auf Bahnübergang in Rutzenham von Regionalzug erfasst

RUTZENHAM (OÖ): Ein Kleintransporter eines Paketzustelldienstes ist Montagmittag, 28. Oktober 2019, auf einem Bahnübergang in Rutzenham (Bezirk Vöcklabruck) mit einem Regionalzug kollidiert.

Der Unfall ereignete sich auf einem unbeschrankten, mit einer “Stop”-Tafel und einem Andreaskreuz gesicherten Bahnübergang in der Ortschaft Pichl in Rutzenham. Der Lenker des Transporters dürfte den herannahenden Zug, bestehend aus zwei Triebwägen, übersehen haben. Am Bahnübergang kam es zur Kollision.

Der Kleintransporter wurde schwer beschädigt und kam im Straßengraben zum Stillstand. Auch der Zug wurde im Frontbereich erheblich beschädigt, auch eine Fenster im Fahrgastraum wurde bei der Kollision herausgerissen. Der Lenker des Kleintransporters wurde schwer verletzt und nach der notärztlichen Erstversorgung am Einsatzort ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck eingeliefert. Weitere Verletzte gab es zum Glück nicht. Die Feuerwehr führte die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle durch.

Die Bahnstrecke der Salzkammergutbahn war zwischen  Attnang-Puchheim und Ottnang-Wolfsegg rund zwei Stunden unterbrochen. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.