Schweiz: Chalet in Zermatt in Flammen

ZERMATT (SCHWEIZ): Am 13. November 2019 gegen 23:00 Uhr brach in einem Chalet in Zermatt ein Brand aus. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Um 23:16 meldete eine Drittperson der Einsatzzentrale der Kantonspolizei einen Brand in ein Gebäude im Weiler Furi oberhalb von Zermatt. Die alarmierte Feuerwehr von Zermatt begab sich unverzüglich vor Ort. Es entstand ein erheblicher Sachschaden. Die Brandursache ist noch ungeklärt. Personen kamen keine zu Schaden. Das Chalet war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs unbewohnt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.
Aufgebotene Einsatzkräfte: Kantonspolizei – Regionalpolizei Zermatt – Feuerwehr Zermatt.

Info: Das Chalet ist ein im Alpenraum verbreiteter ländlicher Haustyp. Chalets werden traditionell aus Holz gefertigt oder haben zumindest eine Holzverschalung. Typisch für das Chalet ist ein flaches Satteldach mit weitem Dachüberstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.