D: Großfeuer in Alsfelder Briefträger-Basis

ALSFELD (DEUTSCHLAND): Mehr als 100 Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr haben in der Nacht zum Freitag, 15. November 2019, einen Großbrand in Alsfeld bekämpft. Wie Alsfelds Stadtbrandinspektor Daniel Schäfer schilderte, schlugen meterhohe Flammen aus der Lagerhalle eines Postverteilungszentrums in der Konrad-Adenauer-Straße.

Laut seinen Angaben befanden sich 110 Feuerwehrleute aus den Städten Alsfeld und Homberg (Ohm) im Löscheinsatz. Zur Bekämpfung des Brandes gingen unter anderem vier Feuerwehrtrupps mit Atemschutzgeräten in das brennende Gebäude vor, zudem wurden Wasserwerfer über zwei Drehleitern eingesetzt. Durch den massiven Löschangriff konnten die Feuerwehrleute eine Ausbreitung des Brandes verhindern.

„Der Brand wurde auf einen Abschnitt begrenzt“, so Stadtbrandinspektor Schäfer. Er berichtete von explodierenden Akkus der Postzustellfahrräder in dem Gebäude sowie stark brennender Wärmedämmung auf dem Dach, die die Löscharbeiten erschwerten.

In welchem Umfang Pakete und Briefe in dem Gebäude beschädigt wurden, ist noch unklar. Der entstandene Sachschaden konnte von Seiten der Polizei noch nicht beziffert werden. Zur Versorgung der Feuerwehrleute befand sich ein Betreuungszug mit Kräften des Deutschen Roten Kreuzes aus der Umgebung von Alsfeld vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.