D: Vier Verletzte bei Gartenhüttenfeuer in Borgentreich

BORGENTREICH (DEUTSCHLAND): Die Feuerwehr aus der Kernstadt Borgentreich wurde um 15:58 Uhr des 30. November 2019 zu einem Gartenhüttenbrand in der Kernstadt Borgentreich alarmiert. Die ersten Einsatzkräfte forderten umgehend noch die LG Borgholz nach, weil das Feuer schon auf die angrenzende Garage übergegriffen hatte.

Die Gartenhütte wurde vollständig zerstört und die Garage wurde auch stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach einer Einsatzdauer von ca. 3 Stunden rückten alle Kräfte wieder ab. Zwei zufällig an der Einsatzstelle vorbeikommenden Jugendliche (beide Mitglieder der Jugendfeuerwehr der Stadt Borgentreich) alarmierten die Feuerwehr informierte die Hausbewohner, so dass diese ihr Haus verlassen konnten.

Die beiden Jugendlichen und zwei der Hausbewohner wurden dem Rettungsdienst vorgestellt da alle vier Rauchgase eingeatmet hatten. Alle vier Personen wurden dann vom Rettungsdienst des Kreises Höxter in ein Krankenhaus verbracht, um dort weiterer Untersuchungen durchführen zu können. Die Kriminalpolizei des Kreises Höxter hat die Ermittlungen aufgenommen um die Brandursache zu klären. Insgesamt waren an der Einsatzstelle 33 Einsatzkräfte im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.