Oö: Mann bei 15 m-Sturz in Brunnen schwer verletzt

BUCHKIRCHEN (OÖ): In Buchkirchen (Bezirk Wels-Land) ist Samstagnachmittag, 30. November 2019, ein Mann in einen Brunnenschacht gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich im Garten eines Einfamilienhauses in Buchkirchen. Bei Arbeiten an einem Brunnenschacht ist ein Mann in den 15 Meter tiefen Schacht gestürzt. Die Einsatzkräfte wurden zu einer Personenrettung aus dem Schacht alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Verletzte bereits gerettet. Die Feuerwehr unterstützte bei den Rettungsmaßnahmen. Nach der Erstversorgung am Einsatzort durch Rettungsdienst und Notarzt wurde der an den Beinen Verletzte mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 10 ins Klinikum Wels geflogen.


Wie der ORF berichtet, hat der 55-Jährige mit einem Kollegen an dem Brunnen gearbeitet und seilte sich dabei auf einem kleinen Sitz mit einem Dreibein und einer Seilwinde in den Brunnen ab. Als er sich mit der Seilwinde wieder nach oben zog, riss das Seil und er stürzte etwa 15 Meter in den Brunnen. Sein Kollege befestigte sofort einen neuen Sitz an der Seilwinde und konnte den Mann so aus dem Brunnen retten.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.