D: Mit Pkw-Front bis in die Wohnhausküche

AACH (DEUTSCHLAND): Glück hatte ein Bewohner eines Einfamilienhauses in Aach-Hohensonne. Den Feststellungen der PI Schweich zufolge kam es gegen 06.06 Uhr des 23. Jänner 2020 zu einem Unfall mit erheblichem Sachschaden. Durch den Unfall wurden auch zwei Personen leicht verletzt, wobei nur der Autofahrer zur Untersuchung in ein Trierer Krankenhaus verbracht werden musste.

Nach ersten Ermittlungen fuhr ein 64-jähriger Mann mit seinem PKW die abschüssige Kapellenstraße, um anschließend nach rechts in Richtung B51 abzubiegen. Im Einmündungsbereich fuhr der Mann dann aus bislang ungeklärten Gründen geradeaus, überfuhr einen Grundstückszaun, prallte gegen eine Hauswand, durchbrach diese und landete mit der Fahrzeugfront schließlich in der dortigen Küche des Einfamilienhauses.

Zum Zeitpunkt des Unfalles hielt sich der 69-jährige Hauseigentümer gerade in der Küche auf und wurde glücklicherweise nur durch kleinere Trümmerteile leicht am Bein getroffen, die keiner weiteren ärztlichen Versorgung bedurften. Insgesamt dürfte ein Schaden von annähernd 90000 Euro entstanden sein. Nach ersten Untersuchungen vor Ort dürfte die Statik des Hausen nicht betroffen sein, jedoch wurde die Außenwand und das gesamte Mobiliar erheblich beschädigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.