D: Mehrere Kleinbrände in Betrieb durch Flüssigmetall-Austritt

GEVELSBERG (DEUTSCHLAND): Am 3. März 2020um 15:50 Uhr wurde die Feuerwehr Gevelsberg zu einer Gießerei alarmiert. Dort war flüssiges Metall aus einem Ofen übergelaufen und hatte im näheren Umfeld zu kleineren Bränden geführt.

Die 42 freiwilligen und hauptamtlichen Einsatzkräfte konnten die Brände innerhalb kürzerer Zeit löschen. Das restliche flüssige Metall aus dem schadhaften Ofen wurde kontrolliert abgegossen.

Es wurde niemand verletzt. So konnte die Feuerwehr bereits nach 40 min die Einsatzstelle wieder verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.