Nö: Schwere Kollision zwischen Klein-Lkw und Pkw auf A2 verlief dennoch glimpflich

WIENER NEUSTADT (NÖ): In den späten Abendstunden des 4. März 2020 kollidierten auf der A2 Südautobahn in Fahrtrichtung Graz ein Klein-Lkw und ein Pkw. Die Feuerwehr Wiener Neustadt wurde per Notruf von der Rettungsleitstelle alarmiert. Die Hausmannschaft wurde sofort auf die Autobahn beordert.

Am Einsatzort angekommen, stellte der Einsatzleiter fest, dass keine Menschen in den Fahrzeugen eingeklemmt oder in Gefahr waren. Der Klein-Lkw kam auf dem Pkw auf dessen Beifahrerseite zu liegen.

“Wäre hier jemand gesessen, wäre es schlimm ausgegangen”, so einer der Feuerwehrmänner. Wie durch ein Wunder blieben alle Beteiligten unverletzt.

Die Feuerwehr richtete den Klein-Lkw mit den zwei Kränen von Rüst 1 und Last 4 auf und stellte diesen am Fahrbahnrand zur weiteren Bergung durch ein gewerbliches Unternehmen ab. “Heute waren die Schutzengel auf der Südautobahn beschäftigt. Andernorts hatten die Unfallbeteiligten leider nicht so viel Glück”, so Kommandant Josef Bugnar.

Die Feuerwehr unterstützte das Unternehmen bei der Abschleppung und sicherte das Abschleppfahrzeug bei der Fahrt ab. Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt stand insgesamt drei Stunden mit drei Fahrzeugen und neun Mann im Einsatz.

Freiw. Feuerwehr Wiener Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.