D: Auto gerät während der Fahrt bei Scheeßel in Brand

SCHEESSEL (DEUTSCHLAND): Am Samstagabend des 17. Oktober 2020 wurden gegen 23.00 Uhr die Feuerwehr Scheeßel, die Polizei Rotenburg sowie der Rettungsdienst des Landkreises zu einem Pkw-Brand zwischen Bartelsdorf und dem Abzweiger B75 Veersebrück alarmiert. Eine Fahrerin aus der Schweiz bemerkte während der Fahrt Brandgeruch in ihrem Fahrzeug.

Sofort stoppte sie ihren Wagen am rechten Fahrbahnrand. Als ihr Begleiter die Motorhaube öffnete schlugen ihm schon die Flammen entgegen. Sofort setzten sie den Notruf ab. Die Feuerwehr Scheeßel setzte sich sofort nach der Alarmierung in Marsch. Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle ankamen, begann ein Trupp unter Umluft unabhängigen Atemschutz mit den Löscharbeiten. Zuerst ging man mit einem C-Rohr vor, löschte die Flammen und kühlte das Fahrzeug mit Wasser runter.

Immer wieder wurde die Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Um ein späteres wiederaufflammen zu verhindern wurde das Fahrzeug noch mit einem Schaumteppich bedeckt. Verletzte gab es nicht. Über die Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Nach rund 60 Minuten konnte der Einsatz beendet werden und die Kameraden rückten wieder ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.