D: Feuer in einem Spänebunker sorgt für langwierige Löscharbeiten

OLFEN (DEUTSCHLAND): Am Freitag, 8. Mai 2020, wurde die Feuerwehr Olfen gegen 11:00 Uhr zu einem Feuer in die Rudolf-Diesel-Straße alarmiert. Vor Ort war es zu einem Brand in einem Spänebunker gekommen.

Die Anlage wurde ausgeschaltet und sofort Wasser über eine stationäre Löschanlage eingebracht. Weiters wurde damit begonnen, über die Revisionsklappen an die Brandnester zu gelangen. Dazu kam auch eine Drehleiter aus dem benachbarten Lüdinghausen zum Einsatz. Der Brand konnte durch das schnelle Handeln auf den Spänebunker begrenzt werden.

Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich jedoch langwierig, da der Spänebunker komplett ausgeräumt werden musste. Um auch an die letzten Glutnester zu gelangen, musste über die Drehleiter auch Filtermaterial entfernt werden. Insgesamt wurden zur Brandbekämpfung drei C- Rohre und zwei Trupps unter Pressluftatmer eingesetzt. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Die Feuerwehr Olfen war mit dem Löschzug Vinnum und Unterstützung der Feuerwehr aus Lüdinghausen mit ca. 40 Kräften für vier Stunden im Einsatz. Zur Ausbruchsursache kann die Feuerwehr keine Aussagen treffen und verweist an die polizeilichen Ermittlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.