Scania Feuerwehrfahrzeuge: optimiert und besonders sicher

Ob Scania CrewCab oder die Fahrerhäuser der anderen Scania Baureihen: Die Auswahl an Fahrerhausvarianten für Feuerwehrfahrzeuge ist bemerkenswert. Für die einen ist das Mannschaftfahrerhaus optimal, für die anderen ein Fahrerhaus der P- oder G-Baureihe. Die L-Baureihe wird oft gewählt, wenn eine Drehleiter oder Hubrettungsbühne aufgebaut wird. Viele Feuerwehren schätzen außerdem die breiten Einstiege und weit zu öffnenden Türen der Scania CrewCab, andere loben die fehlende Zwischenwand im Mannschaftsfahrerhaus, damit die Einsatzkräfte optimal kommunizieren und sich untereinander abstimmen können.

Vielfalt beim Scania Mannschaftsfahrerhaus

„Unser CrewCab bietet in seiner Konstruktion eine große Vielfalt. So bietet Scania ab Werk bequeme Sitzbänke in Fahrtrichtung an“, beschreibt Rita Kornek, Key Account Kommunal- und Sonderfahrzeuge bei Scania Deutschland Österreich. „Feuerwehren können auch Einzelsitze in Fahrtrichtung wählen oder die Mannschaftskabine bis zu 7 Personen komplett vom Aufbauhersteller ausbauen lassen. Optional können auch eine zusätzliche Klimaanlage oder ein Umluft- bzw. Heizsystem für den Mannschaftsraum gewählt werden, je nach dem was die Sitzanordnung zulässt. Original Sicherheitsgurte für die Sitze in Fahrtrichtung, die übrigens immer in Rot ausgeführt werden, liefern wir ebenfalls ab Werk, auch wenn der Aufbauhersteller die Mannschaftskabine ausbaut.“

Rita Kornek, Scania Deutschland Österreich

Außerdem: „Schwedentest“ und Scania Seitenairbag stehen für ein besonderes Plus an Sicherheit, das nur Scania bietet. Wir haben alles Wissenswerte zu Scania Feuerwehrfahrzeugen zusammengefasst. Ausführliche Informationen finden Sie im Kundenmagazin „Scania bewegt – Feuerwehrfahrzeuge“.

Scania-Firmeninfo, 18. Juni 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.