Nö: ActionDay der Feuerwehrjugend Bad Vöslau → 31 Stunden im Dienst

BAD VÖSLAU (NÖ): Von 11. bis 12. Juli 2020 fand in Bad Vöslau wieder ein Action Day der Feuerwehrjugend statt. Zwei Tage Spiel, Spaß und Spannung warteten hierbei auf unsere jüngsten Feuerwehrmitglieder.

Da im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie alles nicht so einfach ist und unzählige Veranstaltungen abgesagt werden mussten, entschied sich das Team der Bad Vöslauer Feuerwehr, ihrer Feuerwehrjugend dennoch ein Highlight im Jahreskalender zu bieten. Pünktlich um 09:00 Uhr starteten die sieben Mädchen und Burschen der Feuerwehrjugend am Samstag in ihren 31 stündigen Feuerwehrdienst. Nach einer Sicherheitseinweisung durch das Jugendbetreuerteam und einer gemeinsamen Fahrzeugkunde wurde der Lehrsaal zum Schlafraum umgebaut und häuslich für die nächsten Stunden eingerichtet. Schlafsäcke, einige Spiele, noch mehr Chips und unglaublich viel gute Laune zogen somit in das Vöslauer Feuerwehrhaus ein. 

Die „Einsätze” für den Feuerwehrnachwuchs wurden im Vorfeld ausgearbeitet und vorbereitet. Bereits fertig ausgebildete Feuerwehrmitglieder und speziell das Jugendbetreuerteam standen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.  Auf die Mädchen und Burschen warteten unter anderem ein Verkehrsunfall mit Menschenrettung, ein Zimmerbrand, eine eingeklemmte Person unter einem PKW und eine Tierrettung bei der ein Hase und ein Eisbär von einem Baum gerettet werden mussten. Auch eine Atemschutzschulung stand am Tagesplan in diesen 31 Stunden.

Dabei durften die Nachwuchsfeuerwehrfrauen und Männer einmal ein Atemschutzgerät aufnehmen und auch eine echte Atemschutzmaske aufsetzen. Natürlich nur die, die sich trauten ;).  Gemeinsam gegessen wurde selbstverständlich auch im Feuerwehrhaus. Das Küchenteam der Vöslauer Feuerwehr sorgte hier mit frisch gekochten Mahlzeiten für das leibliche Wohl der Kinder und ihrer Betreuer und Betreuerinnen.  

Ausschlafen in den Ferien ist natürlich nichts für eine echte Feuerwehrfrau oder einen echten Feuerwehrmann! Daher ging es auch am zweiten Tag bereits früh los. Zu Beginn musste eine verletzte Person mit einer Seilbahn aus dem Wald gerettet werden, danach folgten noch ein Zimmerbrand und ein Verkehrsunfall. Das Highlight am zweiten Tag bildete ein gemeinsames Mittagessen mit den Eltern und das große Finale, die Abschlussübung bei der auch die Eltern zuschauen durften. Gegen 16 Uhr gingen zwei erfolgreiche und lehrreiche Tage für unseren Feuerwehrnachwuchs, unter dem Applaus aller Eltern und Betreuer zu Ende.

Freiw. Feuerwehr Bad Vöslau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.