Oö: Zwei Schwerverletzte bei Pkw-Lkw-Kreuzungsunfall in Schwanenstadt

SCHWANENSTADT (OÖ): Zwei Schwerverletzte forderte Mittwochmittag, 15. Juli 2020, ein schwerer Kreuzungsunfall in Schwanenstadt (Bezirk Vöcklabruck).

Der Unfall ereignete sich im Kreuzungsbereich der Wiener Straße mit der Gallspacher Straße sowie Vor der Au beziehungsweise Falkenau im Gemeindegebiet von Schwanenstadt. Aus bisher unbekannten Gründen kollidierte ein Pkw mit einem Lkw. Der Pkw dürfte dann noch gegen ein weiteres Auto geschleudert worden sein.

Zwei Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Feuerwehr musste mindestens eine eingeklemmte Person aus dem Unfallwrack befreien. Die Verletzten wurden nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt ins Krankenhaus eingeliefert, beziehungsweise mit dem Notarzthubschrauber Martin 3 ins Krankenhaus geflogen.

Die Feuerwehr führte die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle durch. Der Kreuzungsbereich sowie die Umfahrung Schwanenstadt war rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt.

Laumat.at

Meldung der Polizei

Drei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am 15. Juli 2020 gegen 11:45 Uhr auf der B1 im Gemeindegebiet von Schwanenstadt. Dabei lenkte eine 19-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach ihren Pkw Richtung Attnang-Puchheim. Im Fahrzeug befanden sich noch zwei weitere 19-jährige Frauen aus dem Bezirk Grieskirchen. Im Bereich der Falkenauer-Kreuzung reihte sich die Lenkerin auf der Abbiegespur ein, um nach links abzubiegen. Zur selben Zeit fuhr ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck mit seinem Lkw in die Gegenrichtung. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Lkw mit der Beifahrerseite des Pkw kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser zur Seite geschleudert und prallte gegen den Pkw eines 67-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck, der an der Haltelinie der kreuzenden Gallspacher Straße angehalten hatte. Die Lenkerin und die Beifahrerin wurden unbestimmten Grades, die im Fond sitzende Frau schwer verletzt. Letztere wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Kepler Uniklinikum nach Linz geflogen, nachdem sie von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.