USA: Feuer Kriegsschiff USS Bonhomme Richard → per 15. Juli 2020 bereits 1.500 Löschwasserflüge

SAN DIEGO (USA): Der 15. Juli 2020 kam und ging mit wenig neuen offiziellen Informationen über die laufenden Brandbekämpfungseinsätze an Bord der USS Bonhomme Richard. Auf dem Kriegsschiff war am 12. ein Feuer ausgebrochen.

Zum 1. Artikel auf Fireworld.at (13. Juli)
Zum 2. Artikel auf Fireworld.at (14. Juli)
Zum 4. Artikel: Brand aus nach fünf Tagen (17. / 18. Juli)

Gegen 23 Uhr Ortszeit wurde am 15. Juli 2020 dann bekannt gegeben, dass die Marine alle Mitarbeiter von Bord evakuiert hat, da sich die Stabilität des Schiffes rasch verändert hat. Die gute Nachricht ist, dass die Besatzungen inzwischen zumindest neben dem Schiff den EInsatz fortsetzen können. Es gab Bedenken hinsichtlich der Wassermenge, die das Schiff in den letzten Tagen durch Brandbekämpfung an Bord, aus dem Meer und aus der Luft aufgenommen hat.

Am Morgen des 15. Juli wurde berichtet, dass die Navy MH-60S Seahawks inzwischen 1.500 Bambi-Eimer Wasser auf das Schiff geworfen haben. Der 15. war der erste Tag seit Ausbruch des Feuers, an dem keine Pressekonferenz abgehalten wurde.

Zum 1. Artikel auf Fireworld.at (13. Juli)
Zum 2. Artikel auf Fireworld.at (14. Juli)
Zum 4. Artikel: Brand aus nach fünf Tagen (17. / 18. Juli)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.