Oö: Pkw in Eberschwang gegen Steine bei Autohaus geprallt → 1 Toter

EBERSCHWANG (OÖ): Ein Verkehrsunfall hat sich Montagfrüh, 27. Juli 2020, auf der Hausruckstraße bei Eberschwang (Bezirk Ried im Innkreis) ereignet.

Ein Auto ist aus bisher unbekannten Gründen von der Hausruckstraße abgekommen und gegen größere Steine vor einem Autohaus geprallt. Das Auto kam dann in Seitenlage zum Stillstand. Drei Feuerwehren wurden zum Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Der Lenker konnte schließlich jedoch ohne hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Wie die Polizei und Medien berichten, dürfte er einen tödlichen Herzinfarkt erlitten haben.

Die Fahrzeugbergung wurde mit einem Stapler des ansässigen Betriebes durchgeführt. Die Hausruckstraße war rund eine halbe Stunde nur einspurig befahrbar, die Feuerwehr leitete den Verkehr abwechselnd an der Unfallstelle vorbei.

Laumat.at

Meldung der Polizei

Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Ried fuhr am 27. Juli 2020 gegen 7:40 Uhr mit seinem seinen Pkw auf der B 143 im Ortschaftsbereich von Antiesen Richtung Eberschwang. Dort verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug, kam auf die Gegenfahrbahn und links von der Fahrbahn ab. Im Bereich eines Firmenareals stieß er gegen einen Granitstein, wodurch er mit der rechten Fahrzeugseite abhob und noch einige Meter in Seitenlage weiterschlitterte. Ein Firmenmitarbeiter hörte die lauten Geräusche und verständigte die Einsatzkräfte. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.