Ktn: TLF 2000 auf Iveco für die FF Döbriach

DÖBRIACH (KÄRNTEN): Am Sonntag, dem 5. Juli 2020, konnte im kleinen Rahmen das neue Tanklöschfahrzeug der FF Döbriach offiziell übergeben und gesegnet werden. Seit 2017 hat ein Team der FF Döbriach gemeinsam mit dem Aufbauer Magirus Lohr an der Planung des neuen Fahrzeuges gearbeitet.

Besonders ist hier auch hervorzuheben, dass die von den beiden Hauptmaschinisten Gradnitzer Wilfried und Steinwender Franz ausgearbeiteten Pläne fast 1zu1 durch den Aufbauer umgesetzt werden konnten. Das Fahrzeug, ein Iveco 150 4×4 mit 320 PS besitzt neben der Standardbeladung sowie dem Wassertank von 2000 Liter, einen Wasserwerfer, eine Straßenwaschanlage und eine Verkehrswarneinrichtung am Heck.

Der Tanker löst seinen Vorgänger, einen 39 Jahre alten Unimog, ab. Im Beisein der Patinnen Anneliese Winkler und Franziska Regenfelder wurde die Segnung durch Pfarrer Slawomir Czulak durchgeführt. Anschließend konnten durch den Bürgermeister der Stadtgemeinde Radenthein, Michael Maier, die Schlüssel an die Kommandantschaft der FF Döbriach übergeben werden.

Die Anschaffungskosten des neuen Fahrzeuges belaufen sich auf 330.750 Euro, davon werden 123.750 Euro durch den Kärntner Landesfeuerwehrverband und 131.250 Euro durch die Stadtgemeinde Radenthein finanziert. Der restliche Betrag wird durch den Verkauf des alten Fahrzeuges, einen Anteil aus der Kameradschaftskasse (16.750 Euro) sowie einer beachtlichen Summe von 25.000 Euro in Form von Spendengeldern der Döbriacher Bevölkerung, der Döbriacher Trachtengruppe sowie von Betrieben der Umgebung aufgebracht.

Abschnitts-Feuerwehrkommando Millstatt-Radenthein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.