D: Schwerer Ast auf Flüssiggastank gestürzt → Feuerwehr füllt mit Wasser

DÜREN (DEUTSCHLAND): Zu einer technischen Hilfeleistung wurde die Feuerwehr Düren am 18. August 2020 alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr war ein schwerer Ast auf einen oberirdischen Flüssiggastank gestürzt.

Dabei wurden die Absperreinrichtungen abgerissen und Gas strömte unkontrolliert aus. Zwei angrenzende Wohnhäuser mussten evakuiert werden. Hier waren positive Messwerte festgestellt worden. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach weiteren negativen Messungen und vollständiger Entleerung wurde der Gastank nach Rücksprache mit einem Fachunternehmen mit einem herkömmlichen Gartenschlauch mit Wasser gefüllt und die Einsatzstelle dem Eigentümer übergeben.

Im Einsatz befanden sich die Hauptamtliche Wache, der Löschzug Lembeck und der ABC-Zug. Erst vor einer Woche wurde die Feuerwehr Dorsten bei einem Austritt im Gebäude eines Speditionsbetriebes alarmiert. Hier war bei Bohrarbeiten eine unterirdische Gasleitung beschädigt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.