Stmk: Spannende Szenarien bei Abschnittsübung beim Grafitbergbaus Kaisersberg

KAISERBERG (STMK): Am 12. September 2020 fand die jährliche Abschnittsübung des Abschnittes 04 des Bereiches Leoben auf dem Gelände des Grafitbergbaus Kaisersberg statt.

Auf dem weitläufigen Bergbaugelände bereiteten die Kameraden der FF Kaisersberg insgesamt drei unterschiedliche Übungsszenarien für die Feuerwehren des Abschnittes St. Michael vor. So mussten die anrückenden Einsatzkräfte bei der Übung einen Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person und einen Brand bei einem Flüssiggastank bewältigen. Die Kühlung des großen Gastanks wurde mithilfe des neuen Spezialgerätes LUF60 (Löschunterstützungsfahrzeug) der FF Kraubath durchgeführt. Außerdem wurde von den Atemschutztrupps eine Menschenrettung aus dem engen Stollen des Grafitbergbaus vorgenommen.

Eingesetzt waren bei der diesjährigen Übung insgesamt 83 Personen und 12 Fahrzeuge von den Feuerwehren Kaisersberg, Kraubath, St. Michael, St. Stefan und der Feuerwache Lobming sowie das Atemschutzfahrzeug der Betriebsfeuerwehr Voestalpine Donawitz.

Ein besonderer Dank wurde von Kommandant HBI Franz Pötzl an Herrn Ing. Günther Twrdy vom Grafitbergbau Kaisersberg, der Firma Hitthaller sowie dem Abschleppunternehmen Brandstetter für die Unterstützung bei dieser Übung ausgesprochen. Abschließend bedankte sich Bürgermeister Ronald Schlager und Abschnittskommandant ABI Herbert Edlinger bei allen Mitwirkenden für ihren Einsatz.

Bereichsfeuerwehrverband Leoben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.