D: Feuerwehr Kleve unterstützt Brandbekämpfung in Millingen aan de Rijn in den Niederlanden

KLEVE (DEUTSCHLAND) / MILLINGEN AAN DE RIJN (NIEDERLANDE): Gegen 2:43 Uhr (22. September 2020) wurden der Löschzug Rindern der Feuerwehr Kleve gemeinsam mit der Brandweer (NL) und der Brandweer Ubbergen (NL) zu einem Gebäudebrand im Pastoor-Graatweg in Millingen aan de Rijn alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Durch einen massiven Löschangriff sowie dem Einsatz eines Gelenkmastes der Brandweer Nijmegen konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden.

Der Einsatz der Rinderner Kräfte beruht auf der mittlerweile 49-jährigen Partnerschaft der Brandweer Millingen aan de Rijn und des Löschzuges Rindern, welche im Laufe der Jahre durch entsprechende Kooperationsvereinbarungen zwischen der Veiligheidsregio Gelderland Zuid und der Stadt Kleve gefestigt wurde.

“Bei Einsätzen dieses Ausmaßes sind wir froh, die Kameraden aus Rindern als Unterstützung hinzuziehen zu können.”, entgegnet Peter Heijmen, Groepchef der Brandweer Millingen aan de Rijn. “Die gemeinsamen Dienstabende zahlen sich in einer solchen Lage aus. Jeder weiß, was der Andere macht und man arbeitet Hand in Hand und das fernab von jedem Kirchturmdenken und über Ländergrenzen hinaus. Das ist für mich der gelebte europäische Gedanke.” so Heijmen weiter.

Nach der Bekämpfung einzelner Glutnester konnte der Löschzug Rindern dann gegen ca. 5:30 Uhr seinen Einsatz beenden und wieder einrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.