Frankreich: Schwere Unwetter → Einsatzfahrzeug mitgerissen, zwei Fw-Leute vermisst

FRANKEICH: Auch Frankreich war am 2. und 3. Oktober 2020 Schauplatz schwerer Unwetter. Wie der ORF berichtet, werden an der Cote d’Azur etwa ein Dutzend Menschen vermisst, zwei davon sind Feuerwehrleute.

Nach schweren Überschwemmungen an der französischen Cote d’Azur suchen Rettungskräfte nach zehn Vermissten. Darunter seien zwei Feuerwehrleute, deren Fahrzeug während eines Einsatzes am 2. Oktober 2020 von den Fluten mitgerissen worden sei, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Die Suche wurde am Samstag laut Angaben der Feuerwehr wieder aufgenommen. Im Falle der “vermeintlich vermissten” Personen liegen den Behörden nur recht vage Meldungen vor, im Gegensatz zu anderen Fällen, in denen Zeugen oder Feuerwehrleute die von den Wellen mitgenommenen Personen direkt gesehen haben.

Mehr als 700 Feuerwehrleute sind vor Ort im Einsatz, fast 150 weitere Kräfte waren am Morgen unterwegs. “Es gibt viele Häuser, die weggespült oder zerstört wurden, Gemeinden wie Saint-Martin-Vésubie sind von der Welt abgeschnitten”, so die Feuerwehr weiter. Unter den Vermissten befinden sich zwei Feuerwehrleute und zwei Personen, die angeblich beim Einsturz ihres Hauses von den Wellen weggespült wurden. Ein vermisster Polizist wurde am frühen Morgen unversehrt aufgefunden.

“In einigen Gemeinden ist die Situation katastrophal. Saint-Martin-de Vésubie ist von der Welt abgeschnitten, es gibt kein Netz mehr, die Zufahrtsstraßen sind unterbrochen “, erklärte der AFP Éric Ciotti, Abgeordneter der Alpes-Maritimes. Die heftigen Regenfälle und Überschwemmungen betrafen insbesondere drei Täler im Hinterland von Nizza.

Leichen angespült

In Ligurien, das an Frankreich grenzt, waren am Sonntag, 4. Oktober 2020, Medienberichten zufolge an der Küste und an einem Fluss fünf Leichen angespült worden. Die Behörden in Sanremo äußerten laut italienischen Berichten die Vermutung, dass es sich um Vermisste aus Frankreich handeln könnte. Wer die Toten sind, soll nun durch eine abschließende Identifizierung ermittelt werden.

In Italien kam während eines Unwetters ein freiwilliger Feuerwehrmann ums Leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.