Oö: Feuerwehr rettet frische Mutterkuh aus Mistgraben

ENGERWITZDORF (OÖ): Eine geschwächte Mutterkuh, die erst einige Stunden zuvor ein Kalb zur Welt gebracht hat, stürzte am 2. Oktober 2020 im Stall in den Mistgraben und konnte alleine nicht mehr aufstehen. Nach der tierärztlichen Versorgung wurde die Feuerwehr Schweinbach (Gemeinde Engerwitzdorf) zur Hilfe gerufen.

Kurz nach 15:00 Uhrwurde die Feuerwehr Schweinbach von der besorgten Bäuerin alarmiert. Die Mutterkuh war von der Geburt geschwächt, dass sie so unglücklich in den Mistgraben im Stall stürzte und im schmalen Graben eingeklemmt war.

Der Feuerwehr Schweinbach unter der Einsatzleitung von Kommandant Christian Bötig ist es gelungen zwei Tragegurte unter die Kuh zu bringen und mit einem Kettenzug anzuheben, damit die Kuh aus dem Graben gehoben wurde.

Das Kalb ist wohlauf und hat von der Aufregung wenig mitbekommen. Die Bäuerin hofft, dass sich die Mutterkuh wieder vollständig erholt.

Freiw. Feuerwehr Schweinbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.