D: Fahrradanhänger in Brand gesetzt → Frau und 3-Jährige im Krankenhaus

HANNOVER (DEUTSCHLAND): Am Samstag, dem 7. Jänner 2020, haben unbekannte Täter in einem Mehrfamilienhaus im hannoverschen Stadtteil Döhren einen Fahrradanhänger in Brand gesetzt. Zum Zeitpunkt der Brandentdeckung gegen 15:20 Uhr befanden sich mehrere Anwohner im Wohnhaus, weshalb die Feuerwehr die Bewohner evakuierte. Eine Frau und ihr dreijähriges Kind mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover war der Brand in der Fiedelerstraße kurz vor 15:20 Uhr gelegt worden. Ein aufmerksamer 36-jähriger Passant aus der Nachbarschaft reagierte nach Hilferufen einer Frau aus dem Haus sofort und entdeckte das Feuer an der hinteren Haustür. Unten im Treppenhaus vor einer Kellertür brannte ein abgestellter Fahrradanhänger zum Transport von Kindern. Mit zwei Feuerlöschern eines nahegelegenen Geschäfts löschte der Mann erfolgreich den Brand und verhinderte so eine Ausbreitung des Feuers.

Unterstützung erhielt er durch eine 33-jährige Zeugin. Durch eine starke Rauchausbreitung im ganzen Treppenhaus, war den Bewohnern der Fluchtweg abgeschnitten. Die Feuerwehr evakuierte gemeinsam mit der Polizei das Haus. Wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung wurden ein dreijähriger Junge und seine Mutter (43 Jahre) vorsorglich ins Krankenhaus gefahren. Ihren Hund rettete die Feuerwehr aus der Wohnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.