Covid-19: Neue Regelungen für Einkaufszentren und Schulschließungen ab 16.11.2020 nicht ausgeschlossen

ÖSTERREICH: Appell an Besucher und Betreiber von Einkaufszentren – Menschenmengen vermeiden, Mindestabstand einhalten, MNS verwenden! Und: Laut Medienmeldungen zu Mittag des 12. November 2020 sind Schulschließungen am kommenden Montag, 16. November 2020, nicht mehr ausgeschlossen.

UPDATE: Österreich: Harter Corona-Lockdown von 17.11. – 06.12.2020

In einem Teil der Einkaufzentren kam es am vergangenen Wochenende zu besorgniserregenden Bildern von größeren Menschenansammlungen. Bilder von einigen Einkaufszentren zeigten Warteschlangen und Personengruppen, die sich eng gedrängt im Einkaufszentrum zusammensetzen oder gemeinsam Essen und Getränke konsumieren. Ohne Mund-Nasen-Schutz und damit unter höchstem Risiko, sich oder andere mit dem Corona-Virus anzustecken.

Wir haben in Österreich aktuell eine sehr hohe virologische Aktivität und damit ein hohes Risiko. Wir müssen daher alles tun, um Kontakte massiv zu verringern und das Risiko zu reduzieren. Die Bilder vom vergangenen Wochenende dürfen sich an diesem Wochenende nicht wiederholen! Ich appelliere an die BetreiberInnen von Einkaufszentren, die Gesundheit ihrer KundInnen zu schützen und entsprechende Vorbereitungen zu treffen. Die Einhaltung der vorgeschriebenen Höchstzahl an KundInnen, das Verhindern von Menschenansammlungen und das Lenken der Kundenströme müssen von den BetreiberInnen sichergestellt werden. Ich appelliere an die KundInnen, die Einhaltung der geltenden Regeln wie etwa die Einhaltung des Mindestabstands und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes unbedingt einzuhalten. Ich empfehle eindringlich, Essen und Getränke nicht direkt im Einkaufszentrum zu konsumieren. Nur wenn sich jetzt alle an die Regeln halten und mitmachen, werden wir diese Pandemie erfolgreich eingrenzen und gemeinsam die Kurve kriegen“, appelliert Gesundheitsminister Rudi Anschober.

Die COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung schreibt folgende Regelungen für Einkaufszentren vor:

  • Pro Kund*in müssen 10 m² zur Verfügung stehen. z.B.: bei 100 m² sind 10 Kund*innen erlaubt. Bei Geschäften mit weniger als 10 m² Verkaufsfläche ist ein*e Kund*in pro Geschäft erlaubt. Ebenso gilt die Abstands- und Mund-Nasenschutz-Pflicht.
  • Im direkten Kontakt zu Kund*innen ist sicherzustellen, dass die Mitarbeiter*innen einen Mund-Nasenschutz tragen, sofern keine sonstigen geeigneten Schutzvorrichtungen eingerichtet sind. Die Ladenöffnungszeiten von Betriebsstätten des Handels sind auf längstens 19:00 Uhr begrenzt. Ausgenommen sind hierbei Apotheken, Tankstellen (sowie Stromtankstellen), Automaten und Verkaufsstellen in Bahnhöfen und Flughäfen (von nicht mehr als jeweils 80 m² Verkaufsfläche).
  • Gastronomiebetriebe dürfen Speisen von 6 bis 20 Uhr ausschließlich zur Abholung anbieten, die direkte Konsumation vor Ort ist nicht erlaubt. Zustellung ist immer möglich.

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, 12.11.2020

Schulschließungen nicht mehr ausgeschlossen

Der ORF berichtet zudem in den Mittagsstunden des 12. November 2020, dass aufgrund der nach wie vor steigenden Infektionszahlen Schulschließungen für die kommende Woche nicht mehr auszuschließen sind. Weitere Maßnahmen werden zwar erst am Wochenende bekannt gegeben werden, jedoch könnten eventuelle Schließungen von Pflichtschulen bereits am Montag, dem 16. November 2020, in Kraft treten.

Laut Kurier vom 13. November sprach sich auch die Corona-Ampelkommission bei ihrer Sitzung am Donnerstag gegen Schulschließungen aus. “Gelindere Mittel” wie eine Maskenpflicht im Unterricht sollten reichen. Der Beschluss fiel einstimmig, nur das Bundeskanzleramt enthielt sich der Stimme. Fest steht aber, dass es für eine entsprechende Verordnung eine wissenschaftliche Evidenz braucht – also eine Studie, die zeigt, dass es in den Schulen ein relevantes Infektionsgeschehen gibt.
Dem Vernehmen nach wollten die Grünen bereits ab morgen, Samstag, einen völligen Lockdown umsetzen. Der Grund: Der Einkaufssamstag könnte die ohnehin schon hohen Infektionszahlen noch weiter in die Höhe treiben. Am Wochende (14./15. November 2020) wird man dann Offizielles erfahren.

UPDATE: Österreich: Harter Corona-Lockdown von 17.11. – 06.12.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.